Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

 

 
Malsfeld, den 19.06.2018

 

Änderungsantrag zum TOP 2 der Sitzung der Gemeindevertretung am 21.06.2018

Sehr geehrter Herr Schirmer,

die Gemeinschaftsliste beantragt die Beschlussempfehlung wie folgt zu ändern:

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Malsfeld beschließt die Beauftragung einer Studie für ein Verkehrslenkungskonzept für den Bereich der Ortsteile Malsfeld, Beiseförth und Dagobertshausen.
Die Studie soll insbesondere die zukünftige Entwicklung des gewerblichen und privaten Verkehrsaufkommens berücksichtigen. Bei allen Überlegungen soll die Nutzung des bestehenden Straßennetzes Priorität vor dem Neubau von Straßen und dem Eingriff in Natur und Umwelt haben.
 
Begründung:

Der mit der Tagesordnung vorliegende Antrag ist mit der Festlegung auf Ortsumgehungen weitgehend eingeschränkt und wird dem Gesamtkomplex zukünftige Verkehrslenkung nicht ausreichend gerecht. Die Ausrichtung auf die Problemstellung Schwerlastverkehr lässt zudem die Thematik des Individualverkehrs außer Acht. Für ein langfristiges Zukunftskonzept ist dieser Aspekt unbedingt mit zu berücksichtigen.

Eine weitere Begründung erfolgt in der Gemeindevertretersitzung. 


Lothar Kothe                                       Edgar Janassek
Fraktionsvorsitzender                         Fraktionsgeschäftsführer